DALI Verkabelungs-System

SCHNELL – FLEXIBEL – KOSTENGÜNSTIG – RESSOURCENSCHONEND

Produkt Katalog

DALI Verkabelungs-System

Unser System bietet eine schnelle und einfache Installation, Flexibilität und hohe Energieeffizienz. Die sicherheitszertifizierten Kabel eignen sich für diverse Anwendungen und reduzieren Kosten und Ressourcen. 

Einfache Planung, schnelle Montage, vorkonfektionierbar und energieffizienter Betrieb.

DALI Verkabelung mit Woertz Flachkabel

Die Vorteile

  • Schnell – Anschlüsse werden in unter einer Minute installiert
  • Flexibel – jederzeit und an jedem Ort ganz einfach erweiterbar
  • Verwechslungssicher – Montagesicherheit durch Systemkodierung
  • Ressourcenschonend – Reduzierte Kabelmenge / geringe Spannungsverluste
  • Kostengünstig – Weniger Kabel, weniger Arbeit, weniger Kosten
  • Sicher – Höchste Sicherheitsklassifikation B2ca s1 d0 a1
Play Video about woertz dali thumbnail min

Das Woertz DALI Verkabelungssystem

Das System besteht aus Flachkabel, Schnellanschlussdosen und Stecksystem zur Energieversorgung und Steuerung von bis zu 64 DALI Leuchten im Innenbereich, sowie im Aussenbereich dank der hohen Schutzart IP66/68. Das Flachkabel kombiniert Power und Dali-Busleitung in einem einzigen Kabel. Diese dezentrale Installation spart neben erheblichen Kabelmengen, auch Zeit bei der Montage und vereinfacht die Planung ungemein.

Schnelle Installation

Steckbare Anschlussdosen werden ohne Kabeldurchtrennung mittels isolationsdurchdringender Piercing Kontaktierung am Kabel angebracht oder angeschraubt. Der Anschluss kann frei wählbar überall am Kabel erfolgen. Mit den neuen Schnellanschlusssdosen ist eine Kontaktierung werkzeugfrei in unter einer Minute montiert.

Energieeffizienz

Während der gesamten Lebensdauer wird mit diesem System viel Energie gespart, da die stromführende Hauptleitung niemals unterbrochen wird und somit keine unnötigen Spannungsverluste an den Kontaktstellen bestehen wie bei konventionellen oder steckbaren Lösungen.

Ausführungen

Das Flachkabel für DALI gibt es in den himmelblauen Ausführungen 3G2.5+2x1.5mm² (LNPE) oder 5G2.5+2x1.5mm² (3LNPE). Für den Aussenbereich gibt es für Letzteres auch eine lichtgraue IP68 Variante. Die Farben können auf Wunsch auch geändert werden.

Sicherheit

Das Flachkabelsystem erfüllt die höchsten Sicherheitsanforderungen B2ca s1 d0 a1 gemäss Bauprodukteverordnung. Vom Kabel selbst geht im Brandfall also keinerlei Gefahr aus. 

Anwendungen

Häufige Anwendungen finden sich in Aufzugsschächten oder Inhouse-Beleuchtungen bei Schulen, Hotels, Museen, Kirchen, Schreinereien, Gewerbe‑, Büro- und öffentlichen Gebäuden. Oder Outdoor bei Bahnhöfen, Flughäfen, Bahn- und Strassentunnel, Zugangs‑, Rettungs- und Fluchtstollen.

Referenzprojekte

Produktsysteme

Flachkabel Methode versus konventionelle Methode

Flachkabel vs Rundkabel: Kontaktierung
Schnelle und einfache Installation
Flachkabel vs Rundkabel: Stromverlust
Minimaler Spannungsabfall – optimaler Stromfluss
Flachkabel vs Rundkabel: Zeitersparnis
Im Total ergibt sich eine enorme Zeitersparnis
Flachkabel vs Rundkabel: Ausfall
Begrenztes Ausfallrisiko

FAQ – Häufige Fragen

Bei der patentierten Woertz Piercing Kontaktierung durchdringt eine Spitzschraube oder ein Messer die Isolation des Flachkabels und gelangt in die Kabellitze. Bei diesem Vorgang werden die Litzendrähte auseinandergedrückt. Die Einzeldrähte liegen grossflächig an der Schraube oder Messeroberfläche an, wobei die Litze jedoch nicht durchtrennt wird wie bei einer herkömmlichen Kontaktierung. Durch die Dehnung der Einzeldrähte entsteht ein Anpressdruck, der die Stromübertragung zwischen den Drähten begünstigt und niedrige Widerstandswerte garantiert. Flexible Montagemöglichkeiten und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind die Stärken einer solchen Kontaktierung.

Steckverbindungen verwenden Stecker und Buchsen, wobei Drähte zunächst gepresst, geschweißt oder gelötet werden, bevor sie in die Steckverbindung eingeführt werden. Diese Methode ist besonders praktisch, wenn Verbindungen häufig gelöst werden müssen. Es entstehen dadurch aber mehrere zusätzliche Kontakte, die den Widerstand erhöhen und Spannungsverlust verursachen. Deshalb sollte zugunsten der Energieffizienz auf der stromführenden Hauptleitung darauf verzichtet werden. Zudem sind Kontakstellen immer auch Risikostellen. Folgen diese seriell aufeinander, werden bei einem Ausfall einer Kontaktstelle alle darauf Folgenden grossflächig ausfallen.

Demgegenüber wird beim Flachkabel die stromführende Hauptleitung weder unterbrochen noch ist sie vom Ausfall einer Kontaktstelle betroffen. Der Stromfluss verläuft durchgehend optimal.

Die Klassifizierung B2ca beinhaltet die primären Anforderungen:

1. die Eindämmung der Flammausbreitung
2. die Begrenzung der Brandentwicklung
3. die Begrenzung der Wärmefreisetzungsrate

Weitere Kriterien sind aber zum Schutz von Leib und Leben unerlässlich. Diese Zusatzklassifizierung werden mit den Buchstaben “s” für Smoke, “d” für Tropfen und “a” für ätzend angegeben.

Die Zusatzklassifizierung s1 d0 a1 ist die höchst mögliche Klassifizierung und beinhaltet:

s1: keine starke Rauchentwicklung
d0: keine brennenden Tropfen
a1: keine korrosive Gasentwicklung

Ist keine Zusatzklassifzierung angegeben, so erfüllt das Kabel diese Sicherheitsanforderungen nicht.